GURPS Allgemein

Image
Basic Set
GURPS heißt Generic Universal Role Playing System und stammt aus der Feder von Steve Jackson. Dieses Rollenspielsystem liegt seit August 2004 in der vierten Edition vor. Das System selber gibt es schon seit vielen Jahren und so ist es bemerkenswert, dass es nur so wenige Überarbeitungen gibt. Dies ist warscheinlich dem Umstand zu verdanken, dass die Spielregeln extrem einfach gehalten wurden. Im Vergleich zu anderen Systemen gibt es kaum Tabellen, die zum Spielen wirklich notwendig sind. Einer der Highlights des GURPS-Systems war schon immer die Charaktererschaffung, und die Möglichkeit mit einem Regelwerk alle erdenklichen Szenarien zu spielen. Der Umfang der Charaktergenerierung machte letztendlich doch eine Neuauflage der dritten Edition zwingend erforderlich. Auch die schiere Masse der Sourcebooks spielte hier eine nicht unerhebliche Rolle.

Da die Basisregeln nur einen kleinen Teil der Fertigkeiten sowie Vor- und Nachteile enthielten, die bei der Charaktererschaffung eingesetzt werden konnten, sahen sich die Spieler häufig dazu genötigt viele unterschiedliche Sourcebooks zu kaufen. Wenn sie auch noch unterschiedliche Kampangen spielen wollten (also nicht nur Fantasy sondern auch Science Fiction oder WW2) wuchs die Masse der zu erwerbenden Literatur überproportional an. So mancher Spieler fragte sich dann, in welchem Sourcebook er die Regeln für bestimmte Charakterattribute zu suchen hatte. Steve Jackson Games konterte darauf mit zwei weiteren Regelbüchern: Compendium I und Compendium II die alle wichtigen Regeln, abgesehen von Psionics und Magie, der bis dahin erschienen Sourcebooks zusammenfassten.

 

Problematisch war nur, dass es trotz des Zusammenfassens immer noch Regelunstimmigkeiten zwischen verschiedenen Sourcebooks gab, die zumindest in unserer Runde zu zum Teil heftigsten Diskussionen führte.

In der vierten Edition sind diese Probleme beseitigt. Die Basisregeln werden jetzt in zwei Büchern (Basic Set 1 - Characters und Basic Set 2 - Campaigns) verkauft. In diesen Büchern ist jetzt fast alles enthalten, was man zum Spielen benötigt. Eine Ausnahme bilden hier wiedermal die zusätzlichen Quellenbücher für Magie und Powers. Das Basic Set 1 ist wichtig für Spieler. Hier sind alle Informationen enthalten, die man zur Charaktergenerierung braucht. Der Spielleiters sollte zusätlich auch auf das Basic Set 2 zugreifen können, da sich hier alle Regeln zum Spiel befinden. Die Regelpalette beinhaltet von Kampfregeln, Fahrzeugregeln, Wetter- und Naturkatasrophen auch Informationen wie Kollisionen und das Herabfallen gehandhabt werden kann.

Im großen und Ganzen wurden in der vierten Editon haupsächlich Inhalte geändert. Das Regelsystem selber wurde nur in Teilbereichen angefasst. Besonders die Charaktergenerierung und das Kampfsystem, dass allgemein als recht träge galt wurde überarbeitet so dass das Verwenden alter 3rd Ed. Charaktere mit dem neuen Regelwerk praktisch unmöglich wurde. Zwar gibt es eine Konvertierungsanleitung (download unter http://www.sjgames.com/gurps/resources/4eupdate.pdf ) aber die kann man getrost in der Pfeife rauchen. Es ist leichter sich gleich einen neuen Charakter zu machen der dann auch auf die 4th Ed. Regeln passt. Die Vorteile des neuen Systems sind die zusätlichen Attribute Vision, HitPoins, Fatigue und Will. Diese gab es zwar früher auch schon, ließen sich jedoch nur durch Vorteile und Nachteile verändern. Jetzt können sie wie Attribute (was sie ja auch sind) gesteigert oder reduziert werden. Ähnliches gilt für die abgeleiteten Werte für Move und Dodge, die nun ebenfalls duch direkten CP-Einsatz modifiziert werden können. CP (Character Points) ist die "Währung" mit der ein Charakter gebaut werden kann. Je mehr CP ein Spieler zur Verfügung hat, desto mächtiger kann er seinen Charakter machen. Die Anzahl der CP wird bei Kampangenbeginn durch den Spielleiter festgelegt.

Die Änderungen im Kampfsystem sind ebenfalls sehr gelungen. Einige Tabellen sind weggefallen (besonders die leidige Treffertabelle für automatische Feuerwaffen wird nicht mehr benötigt), sowie einige andere Unebenheiten im System. Dadurch wurde der Kampf erheblich beschleunigt.

Joomla templates by a4joomla